Rückwandgestaltung

Die Gestaltung der Rückwand eines Malawi-Aquarium richtet sich nicht nur nach optischen Gesichtspunkten. Sie ist also keine reine Geschmackssache.

Praktischer Effekt einer Rückwand

Die Rückwand führt dazu, dass die Buntbarsche einen geschützten Bereich im Aquarium haben. Während in der Regel das Aquarium von vorne und von den Seiten her einsehbar sind, sollte dies im Bereich der Rückwand vermieden werden. Die Fische haben in diesem Bereich einen Rückzugsraum und das Gefühl von Sicherheit. Wenn das Aquarium als Raumteiler aufgestellt wird, fehlt dieser Effekt.

Rückwandfolie

Die einfachste Möglichkeit, die Rückwand zu gestalten ist die Anbringung einer Folie über die gesamte Rückwandbreite.

Da es kaum für Malawibecken geeignete Motivfolien im Handel gibt, wird meist eine einfarbige blaue oder schwarze Folie verwendet. Vor allem mit einer schwarzen Folie läßt sich ein sehr schöner Tiefeneffekt erzeugen.

Gestrichene Rückwand

Die Rückseite des Beckens kann sehr leicht mit Acrylfarbe gestrichen werden.

Meist kommt dabei eine Farbe zum Einsatz. Denkbar ist aber auch, hier der Kreativität ihren Raum zu geben und mehrere Farben zu verwenden.

Die Glasscheibe muss meist mehrfach gestrichen werden, bis die Farbe auf der gesamten Fläche ohne Fehler haftet.

Wenn du keine Acrylfarbe verwenden möchtest, solltest du nur einen solchen Anstrich verwenden, der für die Aquarienbewohner unbedenklich ist.

Künstliche Rückwand

Im Aquaristikhandel sind verschiedene vorgefertigte Rückwände in Steinoptik erhältlich. Verschiedene Hersteller wie Rockzolid, arStone oder Back-To-Nature bieten Rückwände auch im speziellen Malawidesign an.

Künstliche Rückwände werden meist an der Hinterseite fest verklebt oder, falls es sich um eine Variante handelt, die nicht schwimmt, einfach ins Aquariumbecken gestellt.

Der Raum hinter der Rückwand kann zum Verstecken der Technik oder sogar als Platz für einen Biofilter genutzt werden.

Durch eine 3D-Rückwand geht sehr viel Raum verloren, der nicht mehr als Schwimmraum für die Aquarienfische zur Verfügung steht. Einige Malawiaquarianer entscheiden sich deshalb für eine Slim-Line-Ausführung, die nur wenige Millimeter dick ist und trotzdem einen Tiefeneffekt bietet.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close